Was bedeutet PIM

Was bedeutet PIM

Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen und vertrauenswürdigen Produktdaten ist heutzutage entscheidend. Mehr als je zuvor kaufen die Verbraucher ihre Produkte online und sehen oft von einem Kauf ab, wenn die Informationen nicht vorhanden oder falsch sind. Wenn Produkte online nicht sichtbar sind, entweder weil einige Felder nicht korrekt ausgefüllt sind oder das Produktbild nicht von guter Qualität ist, wird das Produkt höchstwahrscheinlich nicht verkauft werden. Verbessern Sie Ihre Online-Umsätze, indem Sie stets korrekte und vollständige Produktdaten anbieten.

Produktinformationsmanagement
Mit einem Produktinformationssystem (PIM) können Sie alle Ihre Produktdaten von einer Plattform aus verwalten und mit anderen Systemen oder Kanälen austauschen. Auf diese Weise haben Sie die vollständige Kontrolle über große Mengen von Produktdaten und sind nicht mehr von verschiedenen Systemen abhängig.

src-image

Mit dem Aufkommen von E-Commerce und mobilem Handel hat die Bedeutung hochwertiger digitaler Produktdaten enorm zugenommen. Der Verkauf eines Produkts in einer digitalen Welt steht und fällt mit vollständigen und genauen Produktdaten.

Eine einzige zuverlässige Informationsquelle
Ein gutes PIM-System ist das Herzstück Ihres Unternehmens, in dem alle Produktdaten zusammenlaufen. Obwohl dies wie ein ERP-System klingen mag, ist ein PIM-System etwas ganz anderes. Das liegt daran, dass ein ERP-System Transaktionsdaten verwaltet, während ein PIM-System als zentraler Ort fungiert, an dem sich alle Produktdaten befinden, wie z. B. die Marketing- oder Logistikdaten. Ein PIM-System wird mit Informationen ergänzt, die aus einer anderen Quelle importiert oder synchronisiert werden, z. B. aus einem ERP-System, WMS, Lieferantenportal oder Datenpool.

Durch die Verwendung von Workflows können alle verschiedenen Abteilungen innerhalb Ihres Unternehmens Daten in ein PIM-System einspeisen und gleichzeitig die Produkte ergänzen. Workflows können verwendet werden, wenn verschiedene Abteilungen für andere Sprachen, Marketingtexte oder digitales Bildmaterial zuständig sind. Nach der automatischen Datenvalidierung durch das PIM-System gelten die Produkte als vollständig und können dann in einen Webshop, einen Datenpool oder ein anderes System exportiert werden.

Nahtlose Integration
Um ein PIM-System optimal zu nutzen, ist eine Integration mit bereits vorhandenen oder zukünftigen Anwendungen möglich.  Wie zum Beispiel eine Anbindung an ein ERP- oder WMS-System, einen Webshop oder einen Datenpool.

Wer kann PIM nutzen?
Jedes Unternehmen, das viele Produktdaten verarbeiten oder ergänzen muss, um sicherzustellen, dass diese korrekt und vollständig online veröffentlicht werden, wird von der Einführung eines PIM-Systems profitieren. Das Gleiche gilt für Unternehmen, in denen verschiedene Abteilungen nur für einen Teil der Produktdaten zuständig sind oder für Unternehmen, die in verschiedenen Ländern tätig sind oder unterschiedliche Vertriebskanäle nutzen. Kurz gesagt: Wenn Sie Ihre Produktdaten effizient verwalten und mit verschiedenen Systemen und Kanälen gemeinsam nutzen wollen, dann ist ein PIM-System definitiv ein wertvoller Gewinn für Ihr Unternehmen.

Vorteile eines PIM-Systems

  • Alle Daten werden konsistent gespeichert
  • Die Daten müssen nur einmal eingegeben werden
  • Die Suche nach Daten ist vorbei, alle Informationen, einschließlich des Verlaufs, werden in einem System gespeichert
  • Alle entsprechenden Daten können problemlos mit anderen Systemen oder Kanälen ausgetauscht werden.
  • Ausgezeichnete Datenqualität
  • Weniger Kosten und Fehler
  • Weniger manuelle Arbeit
  • Schnellere Markteinführung
  • Die Kontrolle über Ihre Produktdaten, von der Validierung bis zur Synchronisierung
WIR HELFEN IHNEN GERN

Machen Sie sich ein vollständiges Bild.

Wir geben Ihnen die richtige Perspektive und helfen Ihnen bei Ihren wichtigen Entscheidungen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Ihnen dabei zu helfen, die nächste Stufe zu erreichen.